Deutscher Stammtisch Vilnius

2. Fußball-Bundesliga

2. Bundesliga - 24. Spieltag

Bochum - 1. FC Nürnberg 0:0 (0:0)

Bochum und Nürnberg trennten sich mit einer Nullnummer. Der engagierte VfL hatte über weite Strecken mehr vom Spiel, agierte gegen den abwehrstarken Spitzenreiter allerdings nur selten zwingend. Ein Sieg der abstiegsbedrohten Westfalen wäre nicht unverdient gewesen, auch wenn der ansonsten offensiv enttäuschende FCN in der Schlussphase zwei gute Chancen liegen ließ.
[zum ausführlichen Spielbericht]
[zur aktuellen Tabelle]

 

St. Pauli - Holstein Kiel 3:2 (1:2)

Der FC St. Pauli hat Holstein Kiel mit 3:2 bezwungen. Die Kiezkicker jubelten nach einem intensiven Nordduell dank eines späten Treffers von Verteidiger Avevor. Kiels Negativlauf verlängerte sich damit auf nun elf Spiele ohne Sieg. Die Störche hätten allerdings einen Punkt am Millerntor verdient gehabt. Bei besserer Chancenverwertung im zweiten Durchgang wäre auch der Sieg möglich gewesen.
[zum ausführlichen Spielbericht]
[zur aktuellen Tabelle]

 

Darmstadt - 1. FC Heidenheim 1:1 (0:1)

Ein Wechselbad der Gefühle: Die Partie zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem 1. FC Heidenheim endet mit einer Punkteteilung. Nach einer dominanten ersten Hälfte der Gäste, die seit der 17. Minute in Überzahl spielten, gaben diese in Abschnitt zwei die Zügel aus der Hand. Kurz vor Schluss wirkte die Einwechslung des angeschlagenen Heidenheimer Kapitäns Schnatterer nochmal Wunder und Aluminium musste zweifach für die Lilien retten.
[zum ausführlichen Spielbericht]
[zur aktuellen Tabelle]

 

Duisburg - FC Ingolstadt 04 2:1 (1:1)

Duisburg hat das Verfolgerduell mit dem FC Ingolstadt mit 2:1 gewonnen. Nach einem starken Start der Zebras kamen diese zum vermeintlichen 2:0, das zu Unrecht nicht zählte. Direkt danach gab es den kuriosen Ausgleich, bei dem Keeper Flekken im Rahmen des Torjubels völlig abschaltete. Doch ein Elfmetertreffer in der zweiten Hälfte brachte dem MSV doch noch den Sieg.
[zum ausführlichen Spielbericht]
[zur aktuellen Tabelle]

 

Aue - 1. FC Kaiserslautern 2:1 (1:0)

Aue fuhr im umkämpften Kellerduell gegen Kaiserslautern beim 2:1 einen wichtigen Dreier ein. Die Erzgebirgler hatten das Geschehen nach Blitzstart gegen offensiv im ersten Durchgang harmlose Pfälzer weitgehend im Griff. Tempo und Leidenschaft bestimmten den zweiten Abschnitt, die Veilchen feierten auch wegen eines Chancenplus' einen unter dem Strich verdienten Erfolg.
[zum ausführlichen Spielbericht]
[zur aktuellen Tabelle]

 

Union - SV Sandhausen 2:1 (2:0)

Union Berlin rettete sich gegen den SV Sandhausen trotz einer starken ersten Hälfte und eines zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Vorsprungs nur knapp mit 2:1 ins Ziel. Die Mannschaft von André Hofschneider wahrte dadurch auch ihre Chancen auf den Aufstiegsrelegationsplatz, während der SVS den Sprung auf den dritten Platz verpasste.
[zum ausführlichen Spielbericht]
[zur aktuellen Tabelle]

 

Fürth - Eintracht Braunschweig 2:1 (1:1)

Die SpVgg Greuther Fürth kann weiterhin auf ihre Heimstärke bauen. Die Franken gewannen in einem spannenden und intensiven Kellerduell gegen Eintracht Braunschweig mit 2:1 und sind damit seit acht Partien zu Hause ungeschlagen (6/2/0). Die Eintracht hingegen befindet sich durch die Niederlage wieder mittendrin im Abstiegskampf.
[zum ausführlichen Spielbericht]
[zur aktuellen Tabelle]

 

Bielefeld - Dynamo Dresden 2:3 (1:0)

Mit einem couragierten Auswärtsauftritt hat Dynamo Dresden Arminia Bielefeld die erste Niederlage des Kalenderjahres beigebracht. In einer spektakulären zweiten Hälfte gelang es den Sachsen, einen Pausenrückstand zu drehen - vor allem dank Lucas Röser, der mit einem Doppelpack zum Matchwinner avancierte.
[zum ausführlichen Spielbericht]
[zur aktuellen Tabelle]

 

Regensburg - Fortuna Düsseldorf 4:3 (2:3)

Jahn Regensburg drehte am Freitagabend einen Drei-Tore-Rückstand noch in einen 4:3-Sieg und versetzte Fortuna Düsseldorf einen herben Dämpfer im Aufstiegsrennen. Nach einer komplett verpatzten Anfangsviertelstunde inklusive dreier Gegentore witterten die Regensburger noch vor der Pause Morgenluft und kauften den Gästen nach dem Seitenwechsel endgültig den Schneid ab. 4:3 nach 0:3 - damit schrieb der Jahn Geschichte.
[zum ausführlichen Spielbericht]
[zur aktuellen Tabelle]

 

Quelle: Kicker Online

 
 

stammtisch.lt wird unterstützt von:

AHK


TLC
Transport - Logistic - Consulting



Germany-Jobportal.com is the first internet jobplatform for german employers and especially qualified jobseekers from Central and Eastern Europe



AlphaNet.de SEM-SEO-Onlinemarketing, Suchmaschinenoptimierung, Onlineshops, Onlinerecherchen